Ukraine: Spiel zwischen Dnipro-1 und Oleksandria dauert fünf Stunden

Auch mitten im Krieg wird in der Ukraine wieder Fußball gespielt. Die Umstände des russischen Überfalls sorgten nun jedoch für das längste Spiel der Geschichte.Wegen ständiger Unterbrechungen durch Luftalarm haben zwei ukrainische Fußballmannschaften sich ein fast fünfstündiges Match geliefert und damit einen nationalen Rekord aufgestellt. Anpfiff des Spiels zwischen Dnipro-1 und Oleksandria war am Montagnachmittag gegen 17.00 Uhr, doch erst um kurz vor 22.00 Uhr konnten die beiden Mannschaften schließlich in ihre Kabinen zurückkehren – nach "fast 280 Minuten", wie die Teams am Dienstag im Onlinedienst X, ehemals Twitter, berichteten.Der Website sport.ua zufolge ist das Spiel damit "das Längste in der Geschichte der ukrainischen Meisterschaft". Die Partie fand in Dnipro statt, das seit Beginn des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine immer wieder Ziel von Luftangriffen ist. Dnipro ging schließlich mit 1:0 als Sieger vom Platz.Alle Erstliga-Spiele in der Ukraine waren nach Kriegsbeginn im Februar vergangenen Jahres zunächst gestrichen worden. Inzwischen wird wieder gespielt, aus Sicherheitsgründen jedoch vor leeren Rängen. Bei Luftalarm müssen die Spiele unterbrochen werden.