Fußball | Crespo folgt bei Al-Ain auf Ex-Bundesliga-Coach Schreuder

Der frühere Torjäger Hernán Crespo steht kurz vor einem Engagement als neuer Trainer von Al-Ain FC in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der Argentinier habe bereits einen Vorvertrag unterschrieben und soll in den kommenden Tagen die Nachfolge des ehemaligen Bundesliga-Trainers Alfred Schreuder antreten, wie der Club mitteilte. Schreuder, der in der Saison 2019/20 die TSG Hoffenheim trainierte, habe trotz des zweiten Tabellenplatzes mit den Verantwortlichen von Al-Ain einvernehmlich entschieden, den Vertrag aufzulösen. Der 48 Jahre alte Crespo arbeitete zuletzt für Al-Duhail SC in Katar. Als Spieler gewann er unter anderem drei Titel in Italien sowie 1999 den damaligen UEFA-Cup mit Parma.